Natürliches Wärmepflaster

Mit kompostierbarer Füllung*

Kurz & Kompakt

  • Ohne Hautkontakt – ideal bei sensibler Haut
  • Selbstklebend auf körpernahen Textilien
  • Füllung zu 100 % kompostierbar*
  • Angenehme Wärme und Entspannung bis zu 12 Stunden
  • Universalgröße, ca. 13 x 10 cm
  • 2 Pflaster pro Packung

 

* Bei haushaltsüblicher Anwendung. Wir empfehlen eine Anwendung von einem Pflasterinhalt auf 10 Liter Kompost oder Bio-Müll, um eine ausreichende Verdünnung sicherzustellen. Bei der Verwendung im Hauskompost sollte die Menge an entsorgten Wärmepflastern über einen längeren Zeitraum bei maximal vier Pflastern im Monat liegen (gemäß Studie durch Fraunhofer Institut Molekularbiologie und angewandte Oekologie, 2019).

Produktinfos

Beschreibung

Die neuen GRÜNSPECHT „Natürlichen Wärmepflaster“ mit kompostierbarer Füllung* ermöglichen eine praktische und alltagstaugliche Wärme-Anwendung zu Hause oder unterwegs und sind somit eine tolle Ergänzung zu unserem Wärmesortiment. Das Pflaster wird nicht direkt auf die Haut, sondern auf ein möglichst eng anliegendes, körpernahes Kleidungsstück geklebt und ist damit ideal bei sensibler Haut, da mögliche Reizungen durch den Kontakt mit Klebstoff vermieden werden.

Statt dem in vielen Wärmepflastern enthaltenen Natriumchlorid- Salz beinhaltet das GRÜNSPECHT „Natürliche Wärmepflaster“ Kaliumchlorid, das auch in Pflanzendüngern verwendet wird. Kalium dient als Pflanzennährstoff, weshalb nach der Anwendung und Abkühlung das Pflaster aufgeschnitten und die gesamte Pflasterfüllung problemlos und umweltfreundlich im Bio-Müll oder Kompost (ein Pflasterinhalt auf 10 l Kompost) entsorgt werden kann (Studie durch Fraunhofer Institut Molekularbiologie und angewandte Oekologie, 2019).

Das GRÜNSPECHT „Natürliche Wärmepflaster“ ermöglicht eine praktische und alltagstaugliche Wärme-Anwendung bei allgemeinem Kältegefühl. Es ist ausschließlich zur äußeren Anwendung bestimmt und dient als Wärmespender für zu Hause oder unterwegs.

Anwendungshinweise

Schritt 1: Öffnen Sie den Folienbeutel an der Perforation per Hand, um das Wärmepflaster zu entnehmen. Das Wärmepflaster wird durch Kontakt mit der Luft aktiviert und erwärmt sich anschließend von selbst – der Beutel sollte daher erst geöffnet werden, wenn das Wärmepflaster benutzt werden soll. Achten Sie beim Öffnen darauf, dass das Pfl aster nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Schritt 2: Prüfen Sie das Wärmepflaster vor der Anwendung auf seine Unversehrtheit. Wenden Sie das Produkt nicht an, wenn der Inhalt der Wärmezelle austritt und/oder das Pflaster beschädigt oder eingerissen ist.

Schritt 3: Entfernen Sie das Abziehpapier von der Klebeseite des Pflasters.

Schritt 4: Bringen Sie das Wärmepflaster mit der Klebeseite auf einem möglichst eng anliegenden, körpernahen Kleidungsstück (z.B. Baumwoll-Unterhemd) an der gewünschten Körperregion fest an. Legen Sie das Pflaster glatt auf – es darf keine Falten oder Wülste bilden. Es kann bis zu 15 Minuten dauern, bis das Pflaster die Wärmewirkung erreicht hat.

Tragen Sie das Wärmepflaster so lange, wie Sie es für angenehm empfinden. Wir empfehlen, das Pflaster nicht länger als 12 Stunden innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden zu tragen. Ziehen Sie das Wärmepflaster nach maximal 12 Stunden langsam ab. Sollten Sie eine leichte Rötung der Haut feststellen, ist dies auf die Wärmewirkung des Pflasters zurückzuführen. Falls die Haut nach einigen Stunden noch immer gerötet ist, sollte kein Wärmepflaster verwendet werden, bis die Rötung vollständig abgeklungen ist. Das Pflaster ist nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt und nach der Anwendung zu entsorgen.

Material & Pflege

Inhaltsstoffe: Eisenpulver, Wasser, Vermiculit, Aktivkohle, Salz (Kaliumchlorid).

Hinweise zur Entsorgung:

Das Wärmepflaster ist nur zum einmaligen Gebrauch vorgesehen. Nach der Anwendung lässt sich das GRÜNSPECHT “Natürliche Wärmepflaster” einfach und umweltfreundlich entsorgen. Statt dem in vielen Wärmepflastern enthaltenen Natriumchlorid- Salz, beinhaltet das GRÜNSPECHT „Natürliche Wärmepflaster“ Kaliumchlorid, das auch in Pflanzendüngern verwendet wird. Kalium dient als Pflanzennährstoff, weshalb die Pflasterfüllung nach der Anwendung und Abkühlung im Bio-Müll oder Kompost entsorgt werden kann.

Achtung! Lassen Sie das Wärmepflaster vor der Entsorgung unabgedeckt liegen und vollständig abkühlen – dies kann je nach Außentemperatur bis zu 48 Stunden dauern. Eine zu frühe Entleerung des noch heißen Pflasterinhalts kann zu Schäden führen (Entflammungs- und Verbrennungsgefahr!)

Sobald das Pflaster vollständig abgekühlt ist, kneten Sie es mit der Hand, damit sich der Pflasterinhalt in kleine Stücke teilt. Öffnen Sie anschließend das Pflaster an der schmalen Kante vorsichtig mit einer Schere und leeren Sie den Inhalt auf Ihren Bio-Müll oder Kompost.

Achtung! Achten Sie bei der Entsorgung des Pflasterinhalts darauf, direkten Schleimhautkontakt mit der Pflasterfüllung zu vermeiden – im Falle eines Kontaktes befolgen Sie die Sicherheitshinweise unter dem Reiter “Sicherheitshinweise”.

Wir empfehlen eine Anwendung von einem Pflasterinhalt auf 10 Liter Kompost oder Bio- Müll, um eine ausreichende Verdünnung sicherzustellen. Bei der Verwendung im Hauskompost sollte die Menge an entsorgten Wärmepflastern über einen längeren Zeitraum bei maximal vier Pflastern im Monat liegen (gemäß Studie durch Fraunhofer Institut Molekularbiologie und angewandte Oekologie, 2019). Verwenden Sie den Pflasterinhalt nicht bei Zierpflanzen. Lediglich die äußere Hülle des Pflasters, das Abziehpapier und die sauerstoffdichte Verpackung sind im Hausmüll sortenrein getrennt zu entsorgen und dem entsprechenden Recycling-System zuzuführen. Bitte beachten Sie die regionalen Entsorgungsrichtlinien.

Bewertungen

Super

Super Qualität, habe sie schon mehrfach bestellt

  Amazon Kunde, Amazon-Bewertung

klein – warm - gut

Das Wärmepflaster inkl. Kleberand ist 11,5 x 13,5 cm groß, die wärmeentwickelnde Fläche etwa 10,5 x 9 cm. Das ist kleiner als die sonstigen Wärmepflaster die ich schon hatte, reicht aber häufig, bzw. dann müssen eben zwei aufgeklebt werden.
Auch dürfen die Grünspecht-Pflaster nicht direkt auf die Haut geklebt werden, sondern auf körpernahe Kleidung, heißt: ein enges Shirt oder Unterhemd anziehen, damit die Wärme auch direkt dorthin kommt wo man sie braucht.
Es dauert gute 10 – 12 Minuten, bis man die Wärme spürt. Nach dem Entfernen des Pflasters ist die Haut dort gerötet, das kommt durch die Wärme und ist normal. Das ist bei allen Wärmepflastern so.

  Compules, Amazon-Bewertung

Hier erhältlich:

Interessantes & Neuigkeiten:

Babys erste Zähnchen – Tipps & Hilfsmittel bei Beschwerden

Es geht los… die ersten Zähnchen sind im Anmarsch und versuchen nach und nach das Zahnfleisch eurer Kleinen zu durchbrechen. Mit den ersten Zähnchen können viele...
Brust-Bauchwickel

Bauchschmerzen und Blähungen bei Babys

Das Baby schreit, windet sich und ist kaum zu beruhigen. Die Eltern sind übermüdet, fühlen sich überfordert und machen sich Sorgen um ihr Kind. Die Nerven liegen blank....

Upcycling, Recycling oder doch einfach weg damit?

Es gibt Produkte, die für die Babyzeit einfach unverzichtbar sind und jeder mit Baby oder Kleinkind zuhause hat. Doch jede Phase geht vorbei und das Baby „wächst...

Coming home – Packen für Babys erste Reise nach Hause

Ok ja, packen für das Baby ist etwas übertrieben ausgedrückt, denn in erster Linie geht es um dich und die Geburt. Neben den persönlichen Dingen für dich (siehe auch...